Warum ist Personaltraining so teuer ?

Created with Sketch.

Personaltrainer bieten in der Regel ein breites Leistungsspektrum. Die Betreuung des Kunden bezieht sich nicht nur auf Hinweise, wie ein Ausfallschritt richtig auszuführen ist. Vielmehr findet immer eine Rundum-Beratung für den Klienten statt, welche neben dem eigentlichen Fitnesstraining auch Aspekte wie die gesunde Ernährung, allgemeine Lebensführung und Gesundheit sowie Motivation bzw. psychologische Faktoren miteinbezieht.Ein guter Personaltrainer kümmert sich um den Menschen und dessen Wohlbefinden – und nicht nur um die einzelnen Körperpartien. Er unterstützt seinen Klienten in Sachen Durchhaltevermögen und fördert sowohl das Leistungsvermögen als auch das Selbstvertrauen oder auch Selbstbewusstsein.

Maximale Zeiteffizienz im Training
Wenn der Klient zu seinem gebuchten Termin erscheint, ist in der Regel schon alles fürs Training vorbereitet. Es wird direkt losgelegt, der Kunde muss sich keine Gedanken über das Training machen. Diese Vor- und Nachbereitung kostet Zeit, die der Personaltrainer investiert, damit der Kunde die bezahlte Zeit voll ausnutzen kann.

Qualifikationen
Ein gut ausgebildeter Personaltrainer hat i. d. R. mehrere hundert Stunden Aus- und Fortbildungen absolviert und jahre/jahrezehntelange Berufserfahrung. Es ist selbsterklärend, dass sich dies - wie bei anderen Berufen auch - im Stundensatz bemerkbar macht.

Administrative Aufgaben

Der Personaltrainer muss neue Kunden anwerben, Rechnungen schreiben, seiner Buchführungspflicht nachgehen und sämtliche kaufmännische Aufgaben seines Geschäfts übernehmen.

Geschäftskosten des Personaltrainers
Zusätzlich zu der eigenen Arbeitskraft muss der Personaltrainer Kosten für Werbemaßnahmen, Büro- und Trainingsausstattung, betriebliche Versicherung, Telekommunikation, Weiterbildungen, gegebenenfalls einen Geschäftswagen und die Anmietung von Trainingsräumen mit einbeziehen.

Steuerliche Abgaben
Da sich der Personaltrainer mit seiner Dienstleistung an den Endkunden richtet, muss er die Umsatzsteuer berücksichtigen und diese in seinem Angebot der Trainerstunden mit einbeziehen. Dass die aufwendige Betreuung und Beratung eines Personal Trainers Kosten verursacht, die nicht wirklich gering ausfallen, ist kein Wunder. Die Preise bewegen sich meist in einem Bereich zwischen 50 und 100 Euro pro Stunde, wobei es nach oben hin keine Grenze gibt. 

Auch wenn es für viele "nur" Sport ist, ist es doch ein Beruf mit viel Engagement, Leidenschaft, Empathie und fachlicher Qualifikation.